Willkommen bei der TSG Öhringen, dem größten Sportverein im Hohenlohekreis. Sei auch du dabei!
 

TSG Geschäftsstelle

Pfaffenmühlweg 44
74613 Öhringen
Telefon 07941 8411
info(at)tsg-oehringen.de

Donnerstag, 2. Juni 2022 09:52 Alter: 31 days
Kategorie: NewsVerein Berichte

Tolle Tage beim Landesturnfest in Lahr


Vier tolle Tage erlebten die Öhringer Turnerinnen und Turner beim Landesturnfest in Lahr im Schwarzwald. Da die baden-württembergischen Meisterschaften der Jungs bereits am Donnerstag stattfanden, starteten die ersten drei Autos, vollbeladen mit Schlafsack, Isomatte, Wettkampfkleidung und sonstiger Ausrüstung um 8 Uhr in Öhringen. In Kuhbach, einem Teilort von Lahr, angekommen, wurde zunächst die Schule bezogen, bevor es dann für Ron Philippiak und Jonas Albrecht ernst wurde. Nach einem konzentrierten Wettkampf ohne größere Patzer belegte Ron am Ende einen tollen 7. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Altersklasse 17/18, Jonas wurde guter 10. Durch seine sauberen Sprünge über den Sprungtisch sicherte sich Jonas einen Platz im Sprungfinale, das er mit zwei tollen Sprüngen sogar gewinnen konnte und den Titel des Baden-Wüttembergischen Meisters am Sprung nach Markelsheim holte.
Im nächsten Durchgang, AK19+, gingen Silas Bortt und Micha Schmidt für Öhringen, sowie Benjamin und Bastian Hofmann für Niedernhall an den Start. Mit den Plätzen 10., 20., 15. und 18. im hochkarätigen Teilnehmerfeld waren alle sehr zufrieden und freuten sich auf ein paar gemütliche Stunden auf dem Turnfestgelände.
Nach der ersten kurzen Nacht auf der Isomatte im Klassenzimmer der Grundschule Kuhbach hieß es für die jüngeren Turnerinnen und Turner den ersten Bus zu erwischen, um pünktlich am jeweiligen Wettkampfort anzukommen. Marleen Müller-Riederer und Sophie Wunder starteten im Baden-Württemberg-Cup LK2 in der Altersklasse 12/13, Moritz Federolf AK 14/15 und Julian Pfleger in der AK 16/17. Marleen wurde sehr gute 7., Sophie belegte den 9. Platz. Moritz turnte einen nahezu fehlerfreien Wettkampf und verwies die Konkurrenz deutlich auf die Plätze. Der Titel in dieser Alterklasse bedeutet für Moritz, dass er zum Deutschlandpokal nach Waging fahren darf. Julian wurde, durch zwei größere Patzer ausgebremst, noch guter 4. und auch diese Platzierung bedeutet für ihn die Teilnahme am Deutschlandpokal.
Am Freitagabend folgte dann sicherlich das Highlight für unsere Turnerinnen und Turner - der Mixed-Team-Wettkampf. Jeweils eine Turnerin und ein Turner bilden hierbei ein Team, jede/r muss drei Geräte nach Wahl turnen. Schon alleine die Meldezahlen von 60 Teams zeigen, wie beliebt dieser Wettkampf ist. Die TSG Öhringen war mit 5 Mannschaften am Start und die Atmosphäre beim Wettkampf übertraf alle Erwartungen. Die Halle tobte, es war laut, jeder feuerte jeden an, die Stimmung war grandios, das turnerische Niveau hochklassig. Die Turner richteten die Sprungbretter für ihre Partnerin, die Turnerinnen hoben ihre Partner ans Reck oder an die Ringe, dies alles gipfelte im Einmarsch zur Siegerehrung - die Turner trugen die Mädels auf den Schultern in die Halle (in manchen Teams war es auch umgekehrt...). Ein toller "Spaßwettkampf" auf sehr hohem Niveau. Die Öhringer Teams zeigten sehr gute Leistungen und belegten die Plätze 7 (Emily Grund/Silas Bortt), 9 (Tamara Fietze/Johannes Gerlach), 16 (Susan Megerle/Ron Philippiak), 22 (Jasmin Philipps/Micha Schmidt) und 26 (Julia Bauer/Benjamin Hofmann) unter 53 gestarteten Mannschaften! Ein tolles Ergebnis!
Obwohl der Wettkampf bis 0.30 Uhr ging und unser Kampfrichter Philipp Schmidt sehr wenig Schlaf abbekam, turnte er am Samstagvormittag einen souveränen Wettkampf und konnte die Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften der AK 30 für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch, Philipp, zum BaWü-Titel!
Bevor die Party am Samstagabend, zumindest für den Großteil der Gruppe, losgehen konnte, zeigten Celine Möhrle, Emily Grund, Micha Schmidt und Ron Philippiak beim 4inMotion, dass sie auch auf Zeit gut turnen können. Sie bewältigten den Parcours aus Bodenturnen, Schwebebalken, Parallelbarren und Sprungtisch in nur 42 sec.
Die Baden Media Party war dann der verdiente Lohn für zwei anstrengende  Wettkampftage!
Nur Susan Megerle, Tamara Fietze und Emily Grund konnten nicht endlos feiern, hatten sie ihren Wettkampf doch leider erst am Sonntag früh. Etwas übernächtigt starteten die drei am Sonntag um 8 Uhr mit dem Einturnen. Doch bis auf kleinere Patzer turnten alle einen guten Wettkampf und belegten unter 35 Turnerinnen am Ende die Plätze 7 (Susan), 16 (Emily) und 20 (Tamara).