Willkommen bei der TSG Öhringen, dem größten Sportverein im Hohenlohekreis. Sei auch du dabei!
 

TSG Geschäftsstelle

Pfaffenmühlweg 44
74613 Öhringen
Telefon 07941 8411
info(at)tsg-oehringen.de

Dienstag, 16. Mai 2017 15:17 Alter: 3 yrs
Kategorie: NewsVerein Berichte

Drei Öhringer Turnerinnen beim Landesfinale


Die jeweils sechs besten Turnerinnen in den jeweiligen Altersklassen der Turngaue Rems-Murr, Heilbronn, Ostwürttemberg und Hohenlohe kämpften am Wochenende in der schönen Halle in Sontheim/Brenz um die begehrten Tickets zum Württembergischen Landesfinale des Schwäbischen Turnerbundes.


Zum ersten Mal durften in diesem Jahr auch die 7-jährigen Turnerinnen am Wettkampf teilnehmen. Zwei Öhringer Turnerinnen hatten sich für diesen Wettkampf qualifiziert und bei ihrem ersten Auftritt auf Landesebene gelang es Marleen Müller-Riederer sich den 3. Platz und somit das Ticket für das Landesfinale am 24. Mai in Weissach zu sichern.
Lena Bechle belegte eine tollen 10. Platz.


Die 8-jährigen Turnerinnen hatten leider etwas Pech, so dass sich Sophie Wunder mit 0,05 Punkten Rückstand auf Platz 6 und somit Rang 7 begnügen mußte. Alexandra Schef belegte den 11. und Marie Benner den 16. Platz.


Auch bei den 9-jährigen Mädchen war die Konkurrenz sehr stark besetzt, so dass es von den zwei Öhringer Starterinnen lediglich Samira Marinkovic mit dem 6. Platz gelang, sich für den Landesentscheid zu qualifizieren. Marit Leßke erturnte sich einen guten 10. Platz.


Sehr eng ging es auch in der Qualifikation der 10-jährigen Turnerinnen zu. Die einzige Öhringer Turnerin in diesem Wettkampf, Lisa Anthes, konnte sich mit einem hauchdünnen Abstand von 0,05 Punkten nicht für das Landesfinale qualifizieren. Wie knapp das ist, wird deutlich, wenn man weiß, dass ein kleiner Hüpfer am Ende der Übung, bereits 0,3 Punkte kostet.


Doch in der Altersklasse 11 sorgte Leni Klappenecker einmal mehr für Freude im Öhringer Lager. Nach einem guten Wettkampf durfte sie sich über den 3. Platz und das Ticket zum Landesfinale freuen. Lena Ergenzinger landete, dieses Mal mit 0,2 Punkten Rückstand auf Platz 6, mal wieder auf dem undankbaren 7. Platz. Für Merle Anthes war alleine schon die Teilnahme am Bezirksfinale ein Erfolg, so dass sie und der Trainerstab mit dem 22. Rang völlig zufrieden war.


So werden wir mit einem kleinen, aber feinen Teilnehmerfeld in Weissach an den Start gehen!
Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen zum erfolgreichen Wettkampf!