Willkommen bei der TSG Öhringen, dem größten Sportverein im Hohenlohekreis. Sei auch du dabei!
 

TSG Geschäftsstelle

Pfaffenmühlweg 44
74613 Öhringen
Telefon 07941 8411
info(at)tsg-oehringen.de

Dienstag, 18. Februar 2020 11:54 Alter: 216 days
Kategorie: NewsVerein Berichte

Deutsche U20 Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg 15./16.02.202


7. Platz für Laura Raquel Müller

Durch ihre guten Leistungen welche Laura bei den Baden Württembergischen U18 und U20 Hallenmeisterschaften und auch den Süddeutschen U18 zeigte, konnte sie sich für die Deutschen U20 Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg qualifizieren.


Schon die 700Kilomter lange Anfahrt vergangen Freitag war schon mehr als sportlich, nach 8 Stunden mit mehreren Pausen waren diese geschafft. In der Jahnsporthalle in Neubrandenburg konnten auch schon die Startunterlagen abgeholt werden. Laura absolvierte  eine kleine Trainingseinheit um die lange Anfahrt aus den Beinen zu bekommen.


Am Samstag war es dann soweit, aus 7 Vorläufen qualifizieren sich jeweils die 3 ersten jeden Laufes und weitere 3 Zeitschnellste für die 3 Zwischenläufe.


Laura startete im 5. Vorlauf auf Bahn 1 und…… mir blieb das Herz stehen. Laura kam als letzte aus den Blöcken konnte sich aber auf Platz 2 vorarbeiten und sich mit 7,74sek. für die Zwischenläufe qualifizieren. Hintergrund des schlechten Startes war die elektronische Startpistole welche sehr leise war und auch in anderen Läufen für Unsicherheiten sorgte. 

  
Aus den 3 Zwischenläufen konnten sich dann nur die 2 ersten jedes Laufes und weitere 2 Zeitschnellste für das Finale der besten 8 von Deutschland qualifizieren.


Laura startete im 2. Zwischenlauf auf Bahn 8 und es funktionierte alles wie es sollte, toller Start, super Beschleunigung und klasse Finish. Der Lohn hierfür: neue PB in 7,54sek. Und Platz 3 in diesem Lauf, jetzt hieß es das Ergebnis des 3. Zwischenlaufes abwarten ……. und es hat gereicht, Laura war unter den 2 weiteren Zeitschnellsten und erreichte das Finale mit der siebtbesten Zeit.
Im Finale erzielte Laura Platz 7 mit einer nochmals tollen Zeit von 7,60sek.    

         
Herzlichen Glückwunsch !!!


Dazu muss gesagt werden, dass ein Finallauf nochmal eine andere Hausnummer ist. Die Aufregung ist groß mit dem Bewusstsein unter den besten Acht Deutschlands zu starten und Gegnerinnen zu haben, welche ein, zwei und sogar drei Jahre älter sind.