Willkommen bei der TSG Öhringen, dem größten Sportverein im Hohenlohekreis. Sei auch du dabei!
 

TSG Geschäftsstelle

Pfaffenmühlweg 44
74613 Öhringen
Telefon 07941 8411
info(at)tsg-oehringen.de

Dienstag, 6. Februar 2018 10:20 Alter: 3 yrs
Kategorie: NewsVerein Berichte

C 1 Jugend bezwingt Weinsberg und ist wieder Tabellenführer HSG Hohenlohe - TSV Weinsberg 30:19 (14:10)


HSG Handballtag in Öhringen und die C 1 Jugend waren mittendrin. Am Sonntag, 03.02.18, durften die Jungs von den C 1 Junioren das Vorspiel vor den Bundesliga Stars absolvieren. Ein weiteres Highlight und die Gelegenheit den Jugendhandball der HSG Hohenlohe zu präsentieren. 18.00 Uhr und bereits zu diesem Zeitpunkt befanden sich ca. 200 Zuschauer in der Hohenlohe Halle. Der Rahmen war perfekt, nun mussten die Jungs nur noch ihre Leistung abrufen.

Von Beginn an versuchte man die Weinsberger durch Tempohandball zu überraschen. Während im Angriff gute Kombinationen zum Torerfolg führten war die Abwehrarbeit noch zu passiv. Nach 7 Minuten stand es 3 zu 3. Korrekturen von den Trainern führten dazu, dass nun die gewohnt sichere Abwehr stand und so konnte man durch einen 5 zu 0 Lauf die Führung auf 8 zu 3 ausbauen. Auszeit Weinsberg, jetzt waren die Hohenloher auf Kurs. 

Deutliche Nachlässigkeiten bei der Chancenverwertung führten aber dazu, dass Weinsberg im Spiel blieb. Viele freie Würfe, teilweise bei Kontern, wurden vergeben. So verpasste man es, sich bereits in Halbzeit 1 abzusetzen. Mit 14 zu 10 ging es in die Pause.

Lag es an den vielen Zuschauern oder weil bereits die Bundesligastars von Frisch auf Göppingen und Bietigheim-Bissingen auf der Tribüne anwesend waren?

In der Halbzeitpause erfolgte von den Trainern eine klare Ansage. Die durch die ganze Saison immer wiederkehrenden Nachlässigkeiten bei der Chancenverwertung war das Problem. Konzentration beim Torabschluss war der Schlüssel zum Erfolg. Kopf einschalten und schauen wie sich der gegnerische Torhüter bewegt. 

In Halbzeit 2 zeigten die Hohenloher eine deutlich bessere Leistung. Phasenweise zwar noch leichte Fehler aber endlich konnten die C Junioren ihre spielerische Überlegenheit ausspielen. Bereits 10 Minuten nach der Pause konnte man sich mit 19 zu 11 absetzen. Die Weinsberger Mannschaft versuchte dagegen zu halten, jedoch konnten sie das hohe Tempo der Hohenloher nicht mitgehen. Die konditionelle, athletische Vorbereitung und nachhaltige Erhaltung ist nun gegen Ende der Saison ein großer Vorteil. Ein gut aufgelegter Lukas Heiner (Linksaußen) und am Kreis der körperlich präsente Kevin Rapp sorgten dafür, dass man den Weinsbergern deutlich signalisierte wer als Sieger vom Spielfeld geht. Die Kombinationen im immer besser werdenden Rückraum um Leo Kinkel, Sven Dietrich und Louis Heim erzeugten immer wieder gute Wurfpositionen. Eine sehr gute Teamleistung von allen Spielern und am Ende stand mit 30 zu 19 ein weiterer deutlicher Sieg auf der Anzeigetafel. Somit übernahmen die C 1 Junioren wieder Tabellenführung in der Bezirksliga Heilbronn/Franken.

Es war "megageil“, so die Spieler beider Mannschaften. Glückliche Jugendhandballer auf beiden Seiten, was will das Handballherz mehr. In den letzten 15 Minuten war die Tribüne in der Hohenlohe Halle fast schon voll besetzt. Bei einem C Junioren Handballspiel über 200 Zuschauer, dazu noch vor den Bundesligastars, eine gute Performance um der breiten Öffentlichkeit zu zeigen, Jugendhandball bei der HSG Hohenlohe, ist was Besonderes und macht Lust auf mehr. Einfach vorbeikommen wir freuen uns über Nachwuchs.  

Vielen Dank an Verein, an die vielen Fans aller Jugendmannschaften, die wieder einmal gezeigt haben, dass sie der große Rückhalt der C Junioren sind. Ein Verein = Ein Team = Spaß und Freude am Handball 

Nicht vergessen, nächstes Heimspiel gegen Schwäbisch Hall (Tabellenplatz 3) am Sonntag 18.02.18, 15:00 Uhr in Pfedelbach, Creutzfelder Halle. Wir hoffen, auch wenn Pferdemarkt ist auf zahlreiche Fans.

Eure C Jugend

HSG Hohenlohe

(Zuschauer ca. 230)

Es spielten:

Henrik Rohr, Maxi Gryzbeck, Leo Kinkel, Sven Dietrich, Louis Heim, Nico Halbgebauer, Lukas Heiner, Kevin Rapp, Beni Maisborn, Mike Schmid, Trainerteam: Mario Rapp, Holger Heim, Frank Hanselmann